Shop
 TOP 5 Schädlinge | Alle Schädlinge | Vorbeugung | Schutzprogramm | Schädlinge entfernen

So werden Sie die Schädlinge wieder los!

Oft genügt ein unbedachter Klick - und schon haben Sie eines der gefährlichen Pseudo-Schutzprogramme auf Ihrem PC installiert. Um den Schädling wieder los zu werden, sind Geduld und Tricks gefordert. Wir zeigen wie es geht.

Vorsicht ist immer besser als Nachsicht: Am besten Sie sorgen dafür, dass sich ein Pseudo-Schutzprogramm erst gar nicht auf Ihrem PC einnistet. Wie Sie sich vorbeugend wirkungsvoll vor den Pseudo-Schutzprogrammen schützen, zeigen wir Ihnen unter PC schützen.

  1. Programm über die Systemsteuerung wieder entfernen.
    Leider machen es Ihnen nur wenige Programm so einfach: Bei manchen Pseudo-Schutzprogrammen reicht es, wenn Sie das Programm über "Start - Systemsteuerung - Software" wieder entfernen. Der weitaus größte Teil der bei uns gelisteten Pseudo-Schutzprogramme macht es Ihnen allerdings nicht so leicht: Diese Tools tauchen nicht in der Software-Liste Ihres PCs auf. Bei diesen Tools helfen nur Tricks, um sie wieder loszuwerden.

  2. PC mit Antiviren-Tool scannen!
    Die meisten aktuellen Antiviren-Programme finden inzwischen auch Spyware - allerdings ist die Erkennungsrate leider nicht so hoch wie bei speziellen Antispywaretools (siehe unten). Trotzdem: Lassen Sie Ihren mit einem Pseudo-Schutzprogramm infizierten PC zuerst von Ihrem Antiviren-Programm komplett durchscannen, ggf. bietet Ihr echtes Schutzprogramm eine Lösung. Oftmals schalten die Pseudo-Schutzprogramme allerdings Ihr richtiges Sicherheitsprogramm aus, um weiter ihr Unwesen treiben zu können. Dann helfen nur die weiteren Tipps ...

  3. Antispyware-Tools einsetzen: 1. Möglichkeit - Spywaredoctor.
    Mit einem echten Antispyware-Tool können Sie die meisten der bei uns gelisteten Programme problemlos wieder entfernen. Ein gutes kostenloses Programm ist der kostenlose Scanner von Kaspersky: Nach dem kostenlosen Download und der Installation scannt das Tool Ihren PC nach Spyware und löscht die gefundenen Programme auf Wunsch. Weitere kostenlose Online-Scanner stellen wir Ihnenhier im Detail vor.

  4. Antispyware-Tools einsetzen: 2. Möglichkeit - A-Squared.
    Ein besonders empfehlenswertes Antispyware-Tool ist "a-squared Anti-Malware" von EMSI Software. Die Software gibt es in einer kostenlosen Privatnutzer Version und in einer ca. 30 Euro teuren Profi-Version. Wir empfehlen den Einsatz der kostenpflichtigen Version - nur Sie schützt Sie effektiv vor Spyware, Adware und Co.. Ausführliche Informationen zu diesem effektiven Schutzprogramm finden Sie unter dem Menüpunkt Schutzprogramm.

  5. Registrierung säubern!
    Wenn Sie das Pseudo-Schutzprogramm mit "A-Squared" oder "SpywareDoctor" erfolgreich entfernt haben, empfehlen wir Ihnen dringend, auch noch die Registrierungsdatenbank aufräumen zu lassen. Oft gibt es hier noch Reste der Pseudo-Schutzprogramme, die Ihren PC langsamer machen oder dafür sorgen, dass Sie bald wieder mit dem Pseudo-Schutzprogramm belästigt werden. Wir empfehlen Ihnen zum Aufräumen der Registrierung das Tool WinCleaner, das Sie hier bei Softwareload herunterladen können. Nach der Installation scannt das Programm die Registrierungsdatenbank Ihres PCs und findet auch die letzten Überreste von Pseudo-Schutzprogrammen. Klicken Sie auf "Fehler beheben", um die Datenreste zu beheben.



Tipp: Vorsorgeschutz für Ihren PC!

Wenn Sie ein Pseudo-Schutzprogramm wieder los werden wollen, sind gute Nerven und Geduld gefragt. Am besten beachten Sie beim Internet-Surfen ein paar Tipps, damit Sie sich erst gar keinen Schädling einfangen. Wir haben die besten Tipps zum vorbeugenden Schutz gegen Pseudo-Schutzprogramme für Sie unter Vorbeugung zusammengestellt.

22.06.2017




© by Dontos.Media, Inh. Dominik Schuster 2017